• 24.09.2020 11:34

    Kontaktloser Sprühspender mit Chromstahlsäule

    Das Thema wird die Gesellschaft auch in einer Zeit nach Corona beschäftigen, denn Händedesinfektion hat nicht nur aktuelle Bezugspunkte sondern hat auch etwas mit genereller Hygiene zu tun. Die konsequente Handhygiene ist eines der Schlüsselfaktoren zur Verhinderung der Ausbreitung von Keimen und Viren.

    Die Hermann Erni AG produziert in Triesen Handdesinfektionsstationen. Diese werden komplett aus rostfreiem Edelstahl hergestellt und sind mit einem Touchless- Sprühspender ausgerüstet. Um möglichst den Kontakt des Benutzers mit dem Spender zu verhindern, bieten sich diese kontaktlosen Sprühständer an.

    Die mit diesem chipgesteuerten Infrarotsensor ausgerüsteten Stationen sind nicht nur für die Benützer besonders hygienisch, sondern auch für die Personen, welche die Spender auffüllen. Aufgrund der äusserst sparsamen Dosierung des Sprühnebels ist einerseits der Verbrauch des Mittels optimiert resp. minimiert und andererseits wird dadurch verhindert, dass die lästigen Tropfen und Verunreinigung der Säule und des Bodens auftreten.

    In den Spender ist jedes flüssige Desinfektionsmittel einfüllbar. Der Sprühspender und die Säule sind sofort ab Lager lieferbar. (pd)

    Produktbeschrieb: Sprühspender an Chromstahlsäule

    • touchless Sprühspender 1000 ml (kein Nachtropfen)
    • chipgesteuerter Infrarotsensor
    • Ständer aus geschliffenem, rostfreiem Chromstahl 1.4301
    • beliebiges, flüssiges Desinfektionsmittel einfüllbar
    • extrem sparsamer Verbrauch dank Sprühnebel (ca. 3000 Portionen pro Liter)
    • hygienisch für Nutzer und für Unterhalt, da berührungslos betrieben

    Kontakt
    Hermann Erni AG
    Schliessa 19, 9495 Triesen
    Telefon: +423 399 33 00
    Internet: www.erni.li

    Geteilt: x