Firmenkonsortium wehrt sich

Satellitenfirma kann Scheitern des Projekts vorerst verhindern

Die beteiligten Firmen des «Liechtensteiner» Satellitenprojekts wehren sich gegen zusätzliche Auflagen des Amtes für Volkswirtschaft und verbuchen einen Teilerfolg. Das Konsortium nimmt eine wichtige Hürde.
Dorothea Alber
Spy Satellite orbiting Earth. NASA Public Domain Imagery
Mit Liechtensteiner Beteiligung soll die Welt mit hunderten Kommunikationssatelliten umspannt und die Geldschleusen für ein Mammutprojekt geöffnet werden, das mindestens 4,3 Milliarden Franken kosten soll.
Ein Konsortium aus europäischen und chinesischen Firmen bemüht sich um Liechtensteiner Funkfrequenzen. Die Projektpartner greifen damit nach den Sternen: Sie wollen die Welt mit hunderten Kommunikationssatelliten ...

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Zugriff auf alle kostenlosen Inhalte auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder