Ein Minus von 6,8 Millionen

Bank Alpinum fährt Verlust ein

Die Bank Alpinum in Vaduz richtet sich neu aus. Das hat Auswirkungen: Die Bank hat im vergangenen Jahr einen Verlust von fast sieben Millionen Franken geschrieben. Im Vergleich zum Vorjahr rutscht das Institut damit noch weiter in die roten Zahlen: Der Verlust hat sich verdoppelt.
Kundengelder in der Höhe von 32 Millionen Franken flossen 2020 ab. Das Kundenvermögen belief sich per Ende 2020 auf 652 Millionen Franken.
Kundengelder in der Höhe von 32 Millionen Franken flossen 2020 ab. Das Kundenvermögen belief sich per Ende 2020 auf 652 Millionen Franken.
Die Bank Alpinum hat zwar den «regulatorischen Turnaround geschafft» und damit ihre Kundenbasis bereinigt, wie sie im aktuell veröffentlichen Geschäftsbericht schreibt.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Zugriff auf alle kostenlosen Inhalte auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder