• 28.02.2021 15:00 | von Gary Kaufmann

    FCV gewinnt das Kellerduell dank zwei Elfmetern

    In einer von Zweikämpfen betonten Partie gab es wenig attraktiven Fussball zu sehen für die Zuschauer. Die entscheidende Szene waren die für Vaduz gepfiffenen Elfmetern. Der erste verwandelte Gabriel Lüchinger (73.), der sich somit für einen lobenswerten Einsatz belohnte – er musste einige Schläge einstecken und kehrt mit einem Cut im Gesicht nach Hause. Coulibaly verwandelte in der Nachspielzeit einen weiteren Penalty zum 0:2-Schlussresultat. Das wie ist egal, beim FCV freut man sich über den Sieg im wichtigen Sechspunktespiel. Dank dem Sieg schliesst Vaduz auf, liegt nun gleichauf mit Sion.

    FC Sion - FC Vaduz

    FC Sion (Super League)
    0 : 2
    Spielende
    FC Vaduz
    73' Gabriel Lüchinger (0:1)
    90' (+3) Mohamed Coulibaly (0:2)
    • Alle
    • Tor
    • Auswechslungen
    • Karten
     

    Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen. Vaduz gewinnt das Kellerduell, au revoir. 

      90 Minute (+ 3)

    Tor für FC Vaduz FC Vaduz durch Mohamed Coulibaly! Neuer Spielstand: 0:2. Wieder die richtige Ecke.

      90 Minute (+ 2)

    Zweiter Penalty für Vaduz. Handspiel.

      89 Minute

    Vier Minuten Nachspielzeit. 

      88 Minute

    Lüchinger wieder zurück auf dem Platz. Er beisst. 

      85 Minute

    Lüchinger kann nicht mehr weiterspielen wegen einem Cut im Gesicht. Vaduz zu Zehnt in der Schlussphase.

      84 Minute

    FC Sion (Super League) wechselt. Für Sandro Theler kommt Jean Ruiz. Fertig mit der Wechselerei. 

      83 Minute

    Gabriel Lüchinger liegt wieder am Boden, blutet. Er muss heute wirklich einstecken.

      79 Minute

    FC Sion (Super League) wechselt. Für Ivan Martic kommt Roberts Uldrikis.

      78 Minute

    FC Sion (Super League) wechselt. Für Geoffroy Die Serey kommt Jared Khasa.

      78 Minute

    FC Sion (Super League) wechselt. Für Gaetan Karlen kommt Yamato Wakatsuki.

      75 Minute

    Sion macht gleich drei Wechsel in der 76. Minute. Die wollen noch den Ausgleich.

      74 Minute

    FC Vaduz FC Vaduz wechselt. Für Dejan Djokic kommt Elvin Ibrisimovic.

      73 Minute

    Tor für FC Vaduz FC Vaduz durch Gabriel Lüchinger! Neuer Spielstand: 0:1. Für die richtige Ecke entschieden.

      70 Minute

    5. Ecke für Vaduz - gehts eventuell über einen Standard? Mal schauen, Vaduz kriegt jetzt nämlich einen Elfmeter. 

      70 Minute

    FC Vaduz FC Vaduz wechselt. Für Yago Gomes kommt Mohamed Coulibaly.

      64 Minute

    Aufatmen bei Vaduz: Der Grgic-Schuss knallt gegen den Pfosten., da Büchel gerade noch ablenken konnte.

      63 Minute

    Einige einheimische Fans stehen ausserhalb des Stadions, um das Spiel zu erhaschen. Einer davon sollte besser seinen Mund spülen. Er sagte soeben: "Vauz ist schei**e." 

      61 Minute

    Ein Schuss von Di Giusto geht daneben. Langsam steigt die Hoffnung etwas. 

      60 Minute

    Lüchinger muss erst einmal an den Seitenrand, aber kommt gleich wieder rein.

      59 Minute

    Lüchinger und ein Sion-Spieler schreien, liegen am Boden - das war ein harter Zweikämpf. Lüchinger wird nun auf dem Platz gepflegt. Geht es für ihn weiter?

      58 Minute

    Es wird übrigens immer lauter im Stadion: Sions Spieler wie auch Staff ist angepisst, das zweikampfbetonte Spiel kommt ihnen nicht entgegen.

      56 Minute

    Djokic, bitte - so eine Chance muss rein für den Sieg: Fayulu lässt einen Distanzschuss von Obexer abprallen, der auf Djokics Kopf landet. Doch sein Kopfball hat einfach keine Power dahinter. 

      52 Minute

    Clemenza schickt einen Kracher gen FCV-Tor - nicht schlecht, aber zum Glück für Büchel knapp daneben.

      52 Minute

    Gelbe Karte für Kevin Iodice, FC Vaduz FC Vaduz!

      48 Minute

    Wir können auch bei Sion keine Pausenwechsel beobachten. 

      46 Minute

    4. Eckball für Vaduz.

     

    Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen. Vaduz hat Anspiel und noch hat Frick nicht gewechselt.

     

    Fazit zur Pause: Pas parfait. Weder die eine, noch die andere Mannschaft überzeugte in der ersten Halbzeit. Wir warten noch auf richtige Chancen, abgesehen von einigen Weitschüssen über das Stadiondach war wenig zu sehen. Der eine oder andere Wechsel in der zweiten Halbzeit könnte vielleicht noch Schwung in die Partie rein bringen. 

     

    Luzern - Young Boys: 1:0 - beide Resultate aus Vaduzer Sicht nicht optimal, da die direkten Konkurrenten auf den unteren Rängen führen.

     

    Lausanne-Sport gegen Lugano: 1:0

     

    Hier in Sion ist es ja nicht gerade so spannend gewesen. Schauen wir auf die Halbzeitstände der beiden anderen Partien...

     

    Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.

      45 Minute (+ 2)

    Gelbe Karte für Gaëtan Karlen, FC Sion (Super League)!

      44 Minute

    FC Sion (Super League) wechselt. Für Joël Schmied kommt Kevin Iodice.

      42 Minute

    Joel Schmied setzt sich auf dem Boden. Es geht wohl nicht mehr weiter für ihn - Frick ruft Iodice zu sich. 

      41 Minute

    Nun wärmen sich auch Santin und Ibrisimovic auf - Frick plant offensichtlich Wechsel.

      39 Minute

    Gelbe Karte für Jan Bamert, FC Sion (Super League)!

      35 Minute

    Update von der Seitenlinie: Nun wärmen sich auch Nico Hug und Mohamend Coulibaly auf. Wohl ebenfalls wie Iodice ein Thema für die zweite Halbzeit, denn der FCV überzeugt noch nicht. Sion allerdings auch nicht. Kein Spiel für die Zuschauer. 

      34 Minute

    Gelbe Karte für Lubomir Tupta, FC Sion (Super League)!

      29 Minute

    FCV-Neuzugang Kevion Iodice wärmt sich an der Seitenlinie auf. kommt er etwa gleich zu seinem ersten Spiel für Vaduz?

      21 Minute

    Bislang ein sehr ausgeglichenes Spiel, ein Duell auf Augenhöhe.

      20 Minute

    Gelbe Karte für Anto Grgic, FC Sion (Super League)!

      19 Minute

    FC Sion (Super League) wechselt. Für Christian Zock kommt Matteo Tosetti.

      17 Minute

    Bei Sion wärmen sich schon die ersten zwei Ersatzspieler auf. Derweil verzieht der Kollege auf dem Platz seinen Schuss nach der Ecke. 

      12 Minute

    1. Ecke für Sion. 

      12 Minute

    3. Ecke von Vaduz. 

      11 Minute

    2. Ecke von Vaduz. 

      11 Minute

    1. Ecke für Vaduz von Di Giusto. 

      7 Minute

    Die erste Chance lässt sich Sion mit Grgic zuschreiben. Doch seine Direktabnahme einer Flanke geht über Büchels Kasten. 

     

    Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen! Anspiel hat Sion.

     

    Wer die "Vaterland"-Vorschau zum Spiel verpasst hat: Wir haben sie unter dem Tickel verlinkt. So kann man sich bis zum Spielstart grad die Zeit vertreiben. :)

     

    Die Mannschaften ziehen sich in die Kabine zurück, in wenigen Minuten ist Anpfiff.

     

    Schöne Geste: Neben der Flagge der Stadt Sion ist heute im Stadion zu Ehren der Gäste auch die Liechtensteiner Flagge gehisst. 

     

    Zum Vergleich: Die Elf von Sion ist im Durchschnitt 25,2 Jahre alt, also fast zwei Jahre älter. Captain Geoffroy Serey Die treibt den Schnitt mit seinen 36 Jahren zugegeben in die Höhe. Auf Seiten des FCV ist ebenfalls der Captain, Benjamin Büchel (31 Jahre), der Älteste. 

     

    23,4 Jahre im Schnitt - so jung  wie heute war die Vaduzer Startelf diese Saison noch nie. Trainer Mario Frick hält damit Wort. Er hat im Vorfeld angekündigt, dass gegen Sion gerade Junge ihre Chancen erhalten werden, sich für mehr Spielpraxis aufzudrängen. Eben auch, weil viele Schlüsselspieler fehlen. 

     

    Die Rotationsmaschine läuft: Im Vergleich zum 1:1 gegen Luzern wechselt FCV-Trainer Mario Frick auf sechs Position. Ein Grund dafür: Er muss heute gleich auf mehrere Schlüsselspieler verzichten: Cicek, Gajic, Simani (alle gesperrt), Bajrami, Prokopic und Wieser (verletzt). Vor allem bei Wieser hätte sich Frick gewünscht, dass dieser rechtzeitig für das Kellerduell fit wird. 

     

    Die Aufstellung von Sion: Fayulu; Martic, Ndoye, Bamert, Theler; Zock; Serey Die, Grgic; Clemenza; Karlen, Tupta.

     

    Die Überraschung: Der 19-jährige Yago Gomes steht zum ersten Mal in dieser Saison in der Startelf - bislang kann er 35 Minuten in der Super League (4 Einsätze) vorweisen. 

     

    Die erfreuliche Nachricht: Nationaltorhüter scheint nach seiner Verletzung vom Luzern-Spiel heute fit genug für einen Einsatz zu sein. 

     

    Die Aufstellung des FC Vaduz: Büchel; Schmied, Schmid, Rahimi; Gasser; Dorn, Gomes, Lüchinger, Obexer; Di  Giusto; Djokic.

     

    Keine Sorge: Das Französisch des "Vaterland"-Reporters ist damit ausgeschöpft und ab jetzt geht es wie gewohnt auf Deutsch weiter. Wir grüssen aus Sion, wo schönes Wetter herrscht und uns hoffentlich auch ein schönes Spiel erwartet. Angepfiffen wird um 16 Uhr. 

     

    Un grande bonjour de la stade de Tourbillon. Nous sommes heureux de beau temps et de beau match - c'est l'espoir.

    Hier können Sie die Spielvorschau nachlesen:

    Geteilt: x