• 23.04.2021 06:00 | von Ruben Bucher

    Nationalkader trainiert in Südtirol

    Das Liechtensteiner Leichtathletik-Nationalkader absolvierte letzte Woche ein Trainingslager in Lana im Südtirol.

    Vor der Abreise wurden alle Athleten und Betreuer mit einem PCR-Test getestet und konnten schliesslich, da alle negativ waren, dank dem «Nationalen Kader Status» nach Italien reisen. «Die Anlage in Lana war super und wir konnten während dieser sechs Tage wirklich gut trainieren. Und wir wurden sogar vom Bürgermeister auf der Anlage besucht», erzählt Roman Jäger, technischer Leiter von Liechtenstein Athletics, und fügt an: «Unsere Athleten wurden durch die beiden Trainer Günther Wenaweser und Rolf Märki super betreut.» Zur Regeneration stand den Liechtensteiner Leichtathleten ein Aussenpool sowie ein Innenschwimmbad zur Verfügung. Zudem gab es tägliche Yogastunden zum Ausgleich und für die Beweglichkeit.

    Am letzten Freitag reiste dann das Leichtathletik-Nationalkader wieder zurück nach Liechtenstein und liess sich dort erneut testen. Roman Jäger zieht am Ende des Trainings­lagers in Südtirol ein positives Fazit: «Es war ein super Trainingslager, welches gleichzeitig ein fixer Bestandteil für alle Kaderathleten ist und zusätzlich auch eine Motivation für alle anderen Athleten in unserem Land.» 

    Geteilt: x