• 17.10.2020 06:00 | von Gary Kaufmann

    Den heutigen Gegner in guter Erinnerung

    Galinas Erstliga-Volleyballerinnen treffen am Samstag auf Toggenburg II, gegen das man den bislang letzten Sieg erringen konnte.

    Die Galina Girls sind mit drei 3:0-Niederlagen in die neue Erstliga-Saison gestartet, was Erinnerungen an die Spielzeit davor weckt. Die verjüngte Mannschaft brauche mehr Zeit, so Trainer Detlev Schönberg. Allmählich drängt ein Sieg oder zumindest ein Satzgewinn, um die Moral aufrechtzuerhalten. 

    In dieser Hinsicht kommt es gelegen, dass der letzte Erfolg im Februar gegen Volley Toggenburg II gelang, den heutigen Gast in der Turnhalle Resch. Für die Schaanerinnen war es der einzige Sieg in den 16 Spielen der vergangenen Saison (25:23, 25:15, 25:23). Die St. Gallerinnen standen da­mals, kurz vor Abschluss der Qualifikationsrunde (Februar 2020), übrigens an der Tabellenspitze. Dennoch bleibt es ein offenes Spiel. So wird unter anderem eine Rolle spielen, ob bei Toggenburg II auch Spielerinnen von ersten Team aus der höchsten Schweizer Liga (NLA) zum Einsatz kommen oder nicht.

    Geteilt: x