• 25.10.2020 12:49

    VU-Vaduz nominiert drei starke Landtagskandidaten

    Roswitha Feger-Risch, Etienne Frommelt und Philip Schädler heissen die Kandidaten der VU Vaduz für die Landtagswahlen 2021. Das Dreierteam deckt ein breites Spektrum an Interessen und Kompetenzen ab.

    Als erste Ortsgruppe der VU im Oberland nominierte am Sonntagvormittag die Ortsgruppe Vaduz ihre Kandidaten für die Landtagswahlen. Unter frenetischem Applaus wurden Roswitha Feger-Risch, Etienne Frommelt und Philip Schädler einstimmig in ihrer Nomination bestätigt. Damit bringt Vaduz drei hochkompetente Kandidaten auf die VU-Liste im Wahlkreis Oberland.

    Powerfrau im Kunst- und Kulturbereich

    Roswitha Feger-Risch kommt aus einer politisch sehr interessierten Familie. Sie argumentiert gerne, um gute Lösungen zu finden. «Es ist mir wichtig, auch unseren Kindern gute Werte zu vermitteln. Insgesamt bin ich ein sehr zufriedener Mensch, der im Hier und Jetzt lebt», beschreibt sie sich selbst. Nach der Matura am Liechtensteinischen Gymnasium schloss sie ihr Studium in Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit dem Magister Artium ab. Danach machte sie den Master in Journalismus am MAZ in Luzern. Während ihrer Berufslaufbahn sammelte sie viel Erfahrung in Museen, im Kunsthandel und in diversen Medienredaktionen. Ihre Kompetenz wurde und wird in Kunst- und Kulturinstitutionen geschätzt. Sie erhielt deshalb diverse Mandate in wichtigen Institutionen der Branche. Unter anderem bei der Kulturstiftung und der Kunstschule Liechtenstein. Roswitha ist verheiratet mit Martin und Mutter von drei Söhnen.

    Banker mit Informatikwissen und internationaler Erfahrung

    Etienne Frommelt ist in Vaduz aufgewachsen, dort zur Schule und hat auch zum grossen Teil immer in Vaduz gelebt. In seiner Freizeit ist er auf dem Golfplatz oder auf seinem Bike unterwegs. In den Wintermonaten ist er ab und an auch im Fitnesscenter anzutreffen. Ihn interessieren neue Technologien und internationale Politik. Ihn faszinieren andere Kulturen und zudem reist er sehr gerne, um seinen Horizont zu erweitern. Andere Personen beschreiben ihn vielfach als analytisch, verlässlich, genau und zuvorkommend sowie als einen sehr freundlichen, interessierten Gesprächspartner und guten Zuhörer. Der gelernte Informatiker bildete sich stetig weiter und sammelte viel Erfahrung auf dem heimischen Finanzplatz, ehe er sich im internationalen Private Banking fortbildete, sowie für eine liechtensteinische Treuhandgesellschaft in Singapur tätig war. Nach zwei kulturell und beruflich lehrreichen Jahren kehrte Etienne Frommelt in seine Heimat zurück. seitdem ist er bei der Liechtensteinischen Landesbank als stv. Abteilungsleiter und Kundenberater für institutionelle Grosskunden im Einsatz. Er ist seit 2019 Vorsitzender der Ortsgruppe Vaduz und als Leiter der Ortsgruppenkonferenz vertritt er diese im VU-Präsidium. Etienne ist verheiratet.

    Politik-Experte mit Finanzplatzerfahrung

    Der dritte im Bunde ist Philip Schädler. Er ist Jahrgang 1961, in Vaduz geboren und aufgewachsen. Als typischer Steinbock im Sternzeichen ist er ruhig, zielstrebig und gewissenhaft. «Meine Leidenschaft, Begeisterungsfähigkeit und Kreativität kommen vom Aszendenten Wassermann», erklärt er.  Ausgebildet an der Uni St. Gallen, wo er das Studium der Staatswissenschaften mit Schwerpunkt Internationale Beziehungen abschloss, war er beruflich hauptsächlich im Banken- und Versicherungssektor engagiert. Er war bei der LGT und beim Bankenverband als Geschäftsführer angestellt, danach Consultant bei Investmentfonds und Vermögensverwaltern. Schädler absolvierte ein Nachdiplomstudium in Wealth Management und war als Versicherungsbroker tätig. Seit kurzem ist er Studienleiter bei der Erwachsenenbildung Stein Egerta. Dort hat er unter anderem die Verantwortung für Finanzen und Administration. Mit Familie, Sport, Reisen und Musik verbringt er seine Freizeit. «Ich bin gerne in der Natur, dort schöpfe ich Kraft und hole Inspiration», erklärt Schädler, der Präsident des Triathlon Verbands Liechtenstein ist.  Seine Familie ist sein Rückzugsort. Philip ist verheiratet mit Mirjana. Die beiden haben drei Kinder: Livia, Silva und Ben. (pd)

    Geteilt: x