Abo Wegen Missbrauch der Amtsgewalt

Prozess gegen Aurelia Frick auf August verschoben

Das Verfahren gegen die ehemalige Aussenministerin Aurelia Frick und ihren damaligen Generalsekretär René Schierscher wegen des Missbrauchs der Amtsgewalt hätte eigentlich am 25. Mai stattfinden sollen. Wie das Landgericht nun bekannt gibt, wird die Schlussverhandlung auf den 17. August verschoben. Der Grund: Die beiden Angeklagten haben einen Verlegungsantrag gestellt, dem das Landgericht stattgeben hat.
MISSBRAUCH AMTSGEWALT,
Statt schon Ende Mai muss Aurelia Frick nun erst Mitte August erneut auf der Anklagebank des Kriminalgerichts Platz nehmen.
Am 23. April 2021 wurden Aurelia Frick und René Schierscher vom Kriminalgericht wegen des Vergehens der Täuschung – nicht wie ursprünglich angeklagt des Amtsmissbrauchs – schuldig gesprochen und zu einer ...

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 5.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder