• 21.10.2020 06:00 | von Bettina Stahl-Frick

    Zwischen Traum und Wirklichkeit

    Schaan / Die Compagnie Pyramid beschert mit ihrem Stück «Aus der Bahn» eine energiegeladene Show, die rundum begeistert.

    Ein Schleier liegt auf fünf Unbekannten. Sie sitzen auf Stühlen und bebildern Momentaufnahmen. Momentaufnahmen, die immer klarer und sichtbarer werden, während der Schleier über ihnen nach und nach verschwindet. Schliesslich stösst auch der sechste im Bunde zu der Männergruppe hinzu – zusammen nennen sie sich die «Compagnie Pyramid» aus Frankreich. Zweimal – einmal nachmittags und abends – zeigten sie gestern ihr Stück «Aus der Bahn» unter der Regie von Nancy Rusek. Das Stück inszeniert den Moment des Wartens und lässt die Besucher ein Abenteuer zwischen Traum und Wirklichkeit miterleben.

    Gesprochen wird in diesem ­magischen Universum nichts. Dennoch füllen die Tänzer den SAL in Schaan mit unzähligen Worten, die Gefühle erzeugen und berühren. Gerade deshalb, weil sie zwar unausgesprochen bleiben, durch ihre ausdrucksstarken Bewegungen und pointierter Mimik nicht treffender sein könnten. Sei es mit Elementen aus dem Hip-Hop, aus zeitgenössischem Tanz oder mit Pantomimen – die Künstler erzählen ihre Geschichte auf technisch brillante und äusserst humorvolle Weise. 

    Nicht zuletzt begeistert die Compagnie Pyramid mit Körperbeherrschung. Sei es auf den Beinen oder auf dem Kopf stehend. Sitzend oder liegend. In der Luft oder am Boden. Getanzte Körperbeherrschung, die es nicht vermeiden lässt, dem Besucher ein unvergessliches Wow-Gefühl zu bescheren. Und zwar mit einer Leichtigkeit, die ebenso fasziniert und voller Energie den Funken purer Lebensfreude auf das Publikum überspringen lässt. 

    Rasant und poetisch – mystisch und magisch

    «Aus der Bahn» erzählt von Momenten, in denen alles in Bewegung ist. Bühne, Menschen und Objekte fliessen in rasanten und dann wieder poetischen Spuren ineinander und schaffen dadurch immer wieder neue Formationen, die der Besucher mit seiner eigenen Gedankenwelt ausfüllen kann. 

    Die Bewegungen fliessen wellenartig ineinander, dynamisch und synchron. Nicht zuletzt ist es auch die Musik, die zu dieser besonderen Reise nicht besser passen könnte. Die Originalmusik stammt von Jean du Voyage. Mal klingt sie nach einem typischen französischen, verträumten Chanson, dann wieder mystisch, magisch und geheimnisvoll. Aber immer passend zu den Protagonisten, die eins mit diesen Klängen sind. 

    Der Schleier über den Tänzern weicht unberührter Poesie. Das Publikum dankte es der Compagnie gestern mit lang anhaltendem Applaus, während die Tänzer sich verabschiedeten. Zurück blieb ein wohltuendes Gefühl – ein Gefühl zwischen Traum und Wirklichkeit. 

    Geteilt: x
Aus der Bahn, Schaan
Die Compagnie Pyramid aus Frankreich vereint mehrere Tanzstile und zeichnet damit ...
Foto: Tatjana Schnalzger
Bildergalerien (1)
«Aus der Bahn» in Schaan «Aus der Bahn» in Schaan «Aus der Bahn» in Schaan «Aus der Bahn» in Schaan «Aus der Bahn» in Schaan
«Aus der Bahn» in Schaan (24 Bilder)