• 23.10.2020 06:00 | von Desiree Vogt

    Vereine bekommen mehr Geld

    Die Gemeinde Balzers hat einem neuen Reglement für die Vereinsförderung zugestimmt. Viele Vereine bekommen mehr Geld.

    Die aktuelle Vereinsförderung der Gemeinde Balzers ist zwar erst seit dem 1. Januar 2015 in Kraft – doch schon bei der Einführung hat sie für Diskussionsstoff gesorgt: Die Beitragssumme als Gesamtes wurde gekürzt und vor allem die kulturellen Vereine mussten massive Kürzungen der Vereinsbeiträge hinnehmen. Dies, weil die Vereinsförderung auf die Mitgliederzahl ausgerichtet ist. Auch mit Hilfe von Sonderbeiträgen konnten die Kürzungen aber nicht ausgeglichen werden. Nun gibt es ab dem 1. Januar 2021 ein neues Reglement, das auch den Leistungsausweis eines Vereins berücksichtigt. Die meisten Vereine dürfen sich damit über höhere jährliche Förderbeiträge freuen.

    Zusätzliche Vereine erhalten Beiträge
    Der Gemeinderat hat dem neuen «Reglement Vereinsförderung» am 30. September einhellig zugestimmt. Dieses wurde durch eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Gemeinderätin Bettina Fuchs, Ressort Kultur (Protokoll), Gemeinderat Thomas Wolfinger, Ressort Sport (Vorsitz), und Alexander Vogt (Stabsstelle Gemeindevorstehung), erarbeitet. Sie hat im neu vorliegenden Vorschlag für das Reglement für die Vereinsförderung gemäss dem Wunsch des Gemeinderates andere ­Ansätze für die Förderung der Vereine. So sollen also nicht nur die Mitgliederzahlen ausschlaggebend sein, sondern auch der Leistungsausweis eines Vereins. Nachdem der Gemeinderat zugestimmt hat, ist bei den meisten Vereinen mit höheren jährlichen Förderbeiträgen zu rechnen. Ein Rechenbeispiel aus dem Jahr 2019 zeigt auf: 34 Vereine haben insgesamt 84 766 Franken an Förderbeiträgen erhalten. Nach dem neuen Reglement würden 46 Vereine in den Genuss einer Förderung kommen: Für die Gemeinde bedeutet dies ein Plus von rund 57 000 Franken.

    Coronabedingte Ausfälle werden berücksichtigt
    Die Arbeitsgruppe hat zudem vorgeschlagen, dass bereits ab 1. Januar 2021 die Vereinsförderung nach dem neuen Reglement Vereinsförderung berechnet wird. Sollten Vereine coronabedingte Ausfälle haben, weil sie Veranstaltungen nicht durchführen konnten, so sollen zudem ihre Aktivitäten aus dem Jahr 2019 berücksichtigt werden. «Die Vereine sollen keine Kürzungen aufgrund des neuen Reglements für die Vereinsförderung haben», so die Begründung. Systembedingte Reduktionen der Vereinsbeiträge aufgrund der neuen Berechnung könnten jedoch auftreten. Den Vereinen soll das neue «Reglement Vereinsförderung» übrigens am 9. November 2020 detailliert vorgestellt werden.

    Geteilt: x