• 15.01.2021 17:54

    Sperrzone in Malbun aufgehoben

    Die Liechtensteinische Lawinendienst hat die Lawinensituation am Freitagabend neu beurteilt und die Sperrzone in Malbun aufgehoben. Das Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos (SLF) hat die Lawinengefahr für Liechtenstein heute Abend auf die Gefahrenstufe 3 (erheblich) zurückgestuft.

    In der Nacht auf Freitag sind einige Lawinen und Rutsche in Malbun niedergegangen, während des heutigen Tages hat sich die Schneedecke in höheren Lagen stabilisiert. Derzeit sind keine spontanen Lawinen mehr in diesem Gebiet zu erwartet, weshalb die Sperrstufe A (Gebiet Chur) wieder aufgehoben wird und sowohl der Sassweg in Malbun wie auch die Langlaufloipe Valüna in Steg im Laufe des Samstags wieder geöffnet werden. Auch die Strasse von Masescha nach Gaflei ist wieder geöffnet. Die Verhältnisse im Gelände sind derzeit sehr gefährlich, dies auch in mittleren Lagen.

    Der Lawinendienst wird die Situation weiterhin beobachten und bei einer Veränderung der Lage wieder kommunizieren. (pd)

    Geteilt: x